bitsnboots.ch - Beratung und Verkauf von Hufschuhen und Trensen, inkl. Testservice
bitsnboots.ch .. mit der grössten Auswahl an Hufschuhen in der Schweiz
0.00 CHF
  • Hufschuhe
  • Trensen
  • F.R.A.
  • Online-Shop
Home
Kontakt
Berichte
Über uns
Links

Berichte

Bonito testet den EasyShoe Performance

Melanie Engeler von Bitsnboots
März 2014

Ich muss ganz ehrlich zugeben, für mich als überzeugte Barhuf-Reiterin war es eine grosse Überwindung bei meinem Pferd einen permanenten Hufschutz anzubringen. Aber trotzdem möchte ich wissen, wie sich diese Klebeschuhe in der Praxis bewähren. Laut den Amerikanern halten die EasyShoes problemlos 6-8 Wochen. Aber wie verhalten sie sich bei uns in der Schweiz? Wo es auch mal tagelang regnen kann, wo wir teilweise sehr steinige Böden haben, wo das Pferd auch mal ein paar Stunden in einer feuchten Wiese steht?
Bonito ist jetzt seit ca. 4 Jahren barhuf, vorher war er beschlagen. Seine Hufgesundheit hat sich seit der Umstellung enorm verbessert und er hat aktuell gesunde, starke Barhufe. Im Gelände ist er allerdings trotzdem noch relativ fühlig ohne Hufschuhe, weshalb wir eigentlich immer mit Jogging Shoes unterwegs sind, früher mit den Ultra, jetzt mit den Ultimate.

Am Dienstag 18.3.2014 wurden ihm die Hufe frisch bearbeitet und am 19.3.2014 konnten wir dann bei idealen Bedingungen (trocken und ca. 18°C warm) den Klebeversuch starten. Ich habe bis jetzt noch kaum Erfahrung mit Kleben. Da wir aber im Februar einen tollen Einführungskurs von EasyCare besuchen konnten, habe ich mich trotzdem gewagt es zusammen mit meiner Mitarbeiterin Sibylle zu versuchen.
Erst wurden die Hufe mit einer Drahtbürste sauber geputzt, danach haben wir mit Hilfe des FitKits die Grösse der passenden EasyShoes ermittelt, dann die Seitenkappen der Klebeschuhe aufgezeichnet, mit der Raspel die Oberfläche im Bereich des Klebers angerauht und die Hufe mit einem Gasbrenner getrocknet. Die Vorbereitung ist sehr aufwändig und muss ganz korrekt durchgeführt werden damit der Kleber schlussendlich auch richtig gut hält.
Da es zwei Klebervarianten gibt, haben wir uns entschlossen jeweils einen vorderen und einen hinteren Huf mit einem der beiden Varianten zu kleben. So haben wir den direkten Vergleich. Zum einen verwendeten wir einen Acrylkleber der eine etwas längere Abbindezeit hat (der Huf darf 5min nicht belastet werden nachdem der Klebeschuh drauf ist), dafür aber besser halten soll bei feuchten Bedinungen. Bei Bedarf kann man ihn auch noch mit Kupfersulfat mischen um Fäulnisprozessen vorzubeugen. Als zweiten Kleber haben wir den Vettec Adhere verwendet, einen für diese Zwecke bereits bekannten Polyurethanekleber. Da hat man den Vorteil, dass der Huf bereits nach 30s wieder belastet werden darf.
Um die 4 Hufe vorzubereiten und zu kleben hatten wir zu zweit etwas mehr als eine Stunde. Für uns als Anfänger wohl ein recht gutes Resultat (wobei wir ja noch 2 Hufe mit dem langsamer trocknenden Acrylkleber gemacht haben).
Bonito hat sich vorbildlich benommen und somit waren die Klebeschuhe schlussendlich genau so geklebt wie ich es mir vorgestellt hatte.



1.Ausritt am 20.3.2014
Zugegeben, es war schon schön mal nur vier Hufschuhe anzuziehen - wenn man immer mit Handpferd unterwegs ist, macht es durchaus einen Unterschied ob es vier oder acht Stück sind ;)
Am Anfang lief Bonito noch etwas holprig, ich denke der Unterschied zwischen EasyShoes und Jogging Shoes ist doch sehr gross und er musste sich erst an das neue Gefühl gewöhnen. Für mich fühlte es sich ähnlich an wie beim Test der Easyboot Glove Back Country. Holpriger als mit Jogging Shoes, weniger holprig als mit Easyboot Transition. Nach ca. 10 Minuten lief er bereits wieder ziemlich normal, es fühlte sich besser an. Wir haben bei diesem Ausritt alle 3 Gangarten ausgiebig getestet und ich hatte ein erstaunlich gutes Gefühl dabei. Für mich ist der Grip immer ein wichtiges Thema, mit Hartschalen-Hufschuhen fühle ich mich grundsätzlich etwas unsicherer auf dem Pferd weil Bonito doch ziemlich beweglich ist und auch mal eine 180° Wendung aus dem Stand oder einen 2m Sprung auf die Seite möglich ist. Gerade bei nassem Untergrund fühle ich mich da mit Jogging Shoes sehr viel wohler. Ich hatte aber den ganzen Ausritt nie das Gefühl, dass er gerutscht wäre oder sich nicht sicher gefühlt hat. Definitiv ein Pluspunkt - allerdings war es noch trocken, ich bin gespannt wie der Halt im Matsch sein wird. Das Fazit vom ersten Tag ist sehr gut, wir haben uns doch erstaunlich wohl gefühlt mit den EasyShoes.


2.Ausritt am 22.3.2014 - im Regen
Am Tag vorher habe ich Bonito auf dem Reitplatz bewegt, da konnte ich wenig Unterschiede zu barhuf feststellen. Aber in ein paar Tagen haben wir Reitstunde, vielleicht sieht meine Reitlehrerin dann genaueres.
Der 2.Ausritt mit EasyShoes wurde von heftigem Regen und Wind begleitet, ideale Bedingungen um sie auf nassem Gelände zu Testen. Der Boden war noch relativ hart von der langen Trockenperiode vorher, die Waldwege waren also noch nicht matschig, einfach sehr nass und mit vielen Pfützen. Bei einem steilen Stück bergab merkte ich nun einen deutlichen Unterschied zum Ultra / Ultimate, Bonito fühlte sich sehr unsicher und rutschte auch mehrmals etwas. Der Boden ist da aber auch sehr steinig und bei diesen Bedingungen ziemlich glitschig. Denke aber mit einem Hartschalen-Hufschuh oder Hufeisen wäre man da genauso gerutscht. Passiert ist aber nichts und anschliessend sind wir ziemlich rasant einen Hügel hinauf galoppiert. Da merkte ich keinen Unterschied mehr, Bonito galoppierte sicher und auch bei der engen 180° Kurve am Schluss der Strecke hatte er guten Halt trotz nassem Boden. Positiv. Den Rest des Ausrittes habe ich mich wohl gefühlt, Bonito ist zügig vorwärts gelaufen und schien sehr zufrieden. Mir ist aufgefallen, dass mein Pferd mit den Klebeschuhen weniger zögert durch Pfützen zu laufen, mit Hufschuhen scheint er eher mal einen Bogen drumrum zu machen :)


Einmal neu kleben am 29.3.2014
Es ist passiert, wir haben tatsächlich einen EasyShoe verloren. Aber der Reihe nach, es hat sich angekündigt und war selbst verschuldet.
Anfang Woche hatten wir noch Reitstunde, ich habe gleich als erstes meine Reitlehrerin um ihren Eindruck gefragt. Denn gerade in der Aufwärmphase im Schritt, merke ich doch immer noch einen Unterschied zu barhuf. Meine Reitlehrerin hat mich insofern bestätigt und gesagt, die Bewegungsmechanik sei eindeutig nicht gleich wie vorher. Vor allem Bonitos Hinterhufe bleiben länger am Boden und werden schneller vorgeführt. Allgemein ist sein Gang steifer und staksiger. Im Trab und wenn er gut aufgewärmt ist, sieht man aber dann keinen Unterschied mehr. Wir sind nun gespannt wie es in zwei Wochen aussieht, ob er sich noch besser daran gewöhnt.
Ich habe aber schon da bemerkt, dass beim linken Vorderhuf die eine Seite des Klebeschuhs nicht mehr so gut klebt. Die Seitekappe hat sich fast ganz gelöst und im Trachtenbereich konnte man den EasyShoe bewegen. Dies war unser erster geklebter Huf und wir haben da schlichtweg zu wenig Kleber aufgetragen im hinteren Bereich. Ich musst also schon damit rechnen, dass dieser Schuh nicht mehr lange hält.
Am Freitag haben wir ihn dann tatsächlich bei einem flotten Galopp verloren - und nicht wieder gefunden. Aber es war eindeutig ein Anwendungsfehler, gerade der Trachtenbereich bewegt sich am meisten und muss unbedingt gut geklebt sein (@Garrett: it's my fault, not enough glue in the heel area! ;)). Deshalb habe ich heute einen neuen EasyShoe geklebt - diesmal alleine und in aller Ruhe. Den ersten Ausritt hat er auf jeden Fall gut überstanden und die anderen halten so oder so noch bombenfest.


Es hält... 11.04.2014
Bis jetzt halten alle 4 EasyShoes noch wunderbar und Bonito läuft mittlerweile ganz normal damit (oder ich hab mich einfach daran gewöhnt). Ein einziges Mal hat sich ein Stein unter dem Strahl-Unterstützungsteil verklemmt beim einen Hinterhuf, war aber schnell wieder draussen. Und - was ganz toll ist - ich muss keine Hufe mehr auskratzen, beim reiten im Gelände fällt alles von alleine raus :)


Nichts Neues... 21.04.2014
Alles immer noch beim Alten. Die EasyShoes halten auch nach 5 Wochen noch bombenfest und mein Pferd läuft einwandfrei. In ca. einer Woche werden wir sie für die Hufbearbeitung wieder entfernen. Momentan bin ich noch am überlegen ob ich nochmal welche kleben soll oder ob wir barhuf bleiben. Wir werden sehen...


Und weg damit... 29.04.2014
Morgen wären es 6 Wochen her seit die EasyShoes geklebt wurden. Nun war heute aber wieder Zeit für die Hufbearbeitung und deshalb haben wir sie wieder entfernt. Eines kann ich sagen - sie halten also wirklich bombenfest - es war gar nicht so einfach sie wieder weg zu machen. Aber wir hatten Glück, entgegen meinen Befürchtungen blieb alles Horn wo es hingehört und es gab keinerlei Beschädigungen am Huf selber.
Unter dem Kleber war das Horn zwar schon ziemlich bröselig und hat auch ungefähr gleich gerochen wie wenn Hufeisen entfernt werden, mir doch ziemlich unsympathisch, geb ich zu. Rein Stellungstechnisch bin ich auch nicht ganz happy mit dem Ergebnis, hinten zwar kein Problem, aber vorne links (sein flacherer Huf) wurde der Huf doch etwas trachtenlastiger. Aus diesem Grund habe ich mich auch gegen einen erneuten Klebebeschlag entschieden. Würde es zwar jederzeit wieder machen wenn ich müsste oder wollte - aber jetzt im Moment reite ich durchschnittlich viel, er ist oft auf der Weide und ein permanenter Hufschutz ist nicht nötig.
Mein Fazit fällt aber trotzdem sehr positiv aus. Vor allem die lange Haltbarkeit hat mich überrascht und ich werde die Kleberei auf jeden Fall weiter verfolgen.


















info@bitsnboots.ch | 056 555 22 00 | Kontakt